BrückenBrotzeitHeader

25.06.2017

Die 2014 geborene Idee der Initiative „Altenbamberg lebt“, die die aufgrund der Straßendeckenerneuerung gesperrte Ortsdurchfahrt zum Anlass nahm eine „Brückenbrotzeit“ zu feiern wurde nun bereits zum 4. Mal gefeiert und ist als fester Termin aus dem Kalender der Altenbamberger Bürger nicht mehr wegzudenken. Wie bereits seit 2015 wurde das Fest auf auf dem einstigen Kerbeplatz veranstaltet. „Selbst gemacht – selbst gebracht“ war auch in diesem Jahr wieder das Motto und so erfüllten bei herrlichem Wetter viele motivierte Bürgerinnen und Bürger den Festplatz mit Leben, guter Laune und fantastischen Beiträgen.

Alle Gäste brachten sich in Form von mitgebrachten Speisen, Getränken und Dekoration auf ihre ganz individuelle Art ein und gaben somit der „Brückebrotzeit“ wieder diesen besonderen Rahmen, der ein Gefühl von Zusammengehörigkeit vermittelt.

Die Initiative „Altenbamberg lebt“ freut sich über den konstanten Zuspruch dieser Herzensveranstaltung, die einen schönen Beitrag zum kulturellen Leben Altenbambergs darstellt.

Ein besonderer Dank geht an die Ortsgemeinde für die wohlwollende Unterstützung, an die Pfarrgemeinde für das zur Verfügung stellen der Räumlichkeiten des evangelischen Gemeindehauses, an Familie Häuser (Burggaststätte Altenbaumburg), die Goldschmiede Karin Griesbach, Herrn Andreas Pletsch (Firma A. Gampper GmbH & Co KG) für die Spende eines Bierfasses, an die Gruppe TopMood für den stimmungsvollen Ausklang und natürlich an jeden einzelnen Beteiligten, Helfer, Besucher und an jeden, der mit angepackt und somit zum Gelingen wesentlich mit beigetragen hat.

X