Einladung zur Jagdgenossenschaftsversammlung 2015 des Jagdbezirkes Nr. 2 Altenbamberg/Feilbingert

Einladung zur Jagdgenossenschaftsversammlung 2015
des Jagdbezirkes Nr. 2 Altenbamberg/Feilbingert
– links der Alsenz-
am Donnerstag, 16. März 2017 um 19.00 Uhr
Ort: Gaststätte „Zur Krone“ Feilbingert, Am Marktplatz
Alle Jagdgenossen (Grundstückseigentümer) des Jagdbezirkes Altenbamberg/Feilbingert- links der Alsenz, werden zu dieser Versammlung hiermit eingeladen.
Die Versammlung ist nicht öffentlich.
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Feststellung der form- und fristgerechten Einladung
3. Feststellung der Anzahl anwesender und vertretener Jagdgenossen und der durch sie gehaltenen Flächen
4. Wahl des Jagdvorstandes
5. Bekanntgabe des gewählten Jagdvorstandes
Der Jagdgenossenschaft Altenbamberg Feilbingert/Bezirk 2 gehören alle Grundstückseigentümerinnen und Grundstückseigentümer des gemeinschaftlichen Jagdbezirkes Altenbamberg-Feilbingert Bezirk 2 nach Maßgabe des Grundflächenverzeichnisses an.
Eigentümerinnen – und Eigentümer von Grundstücken , auf denen die Jagd ruht, sind insoweit nicht Mitglieder der Jagdgenossenschaft.
Jedes Mitglied kann durch die Ehegattin oder den Ehegatten oder die Lebenspartnerin oder den Lebenspartner (LPartG) , durch eine Verwandte oder einen Verwandten in gerader Linie, durch eine ständig von dem Mitglied beschäftigte Person, durch ein derselben Jagdgenossenschaft angehöriges Mitglied oder durch eine die Grundfläche land-, forst- oder fischereiwirtschaftlich bewirtschaftende Person aufgrund schriftlicher Vollmacht vertreten lassen; mehr als 3 Vollmachten darf keine Person in sich vereinigen.
Das elektronische Jagdkataster vom 17.01.2017 ist Grundlage für die Ermittlung der Personen- und Flächenstimmen.
Beschlüsse der Jagdgenossenschaft bedürfen sowohl der Mehrheit der anwesenden Jagdgenossen, sowie auch der Mehrheit der bei der Beschlussfassung vertretenen Grundstücksflächen.
Das elektronische Jagdkataster kann bei der Kassenwartin, Frau Ingrid Dauer, Tel. 06708/3182, in der Zeit vom 01.03.2017 bis 14.03.2017 nach vorheriger Terminvereinbarung nur von Jagdgenossen eingesehen werden.
Änderungen können nach der gesetzlichen Auslagefrist nur dann berücksichtigt werden, wenn die Eintragung ins Grundbuch erst nachweislich nach der gesetzlichen Auslagefrist erfolgt ist.
Bei der Hauptversammlung bitten wir unbedingt folgendes zu beachten:
Wichtig!
Jeder Jagdgenosse muss sich vor Beginn der Sitzung persönlich beim Schriftführer melden, damit er elektronisch erfasst werden kann
Karl-Ernst Laubenstein, Jagdvorsteher

X